indus-logo English

INDUS-Tochter Peiseler feiert 200 Jahre Firmengeschichte: Präzision ist weltweit gefragt

Bergisch Gladbach, 18.09.2019

 

Die Peiseler GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen der INDUS-Gruppe, feiert ihr 200jähriges Firmenjubiläum. Im Jahr 1819 als Feilen- und Raspelhersteller gegründet, hat sich Peiseler heute zu einem weltweit führenden Maschinenbau-Zulieferer und Innovationsführer bei Serien- und Sonderkonstruktionen von Teilgeräten entwickelt. Seit 2017 agiert das Unternehmen aus Remscheid unter dem Dach der INDUS-Gruppe, die 80 Prozent am Unternehmen übernommen hat. „Unter der Leitung von Dr. Benedict Korischem und Lothar Schwarzlose hat sich Peiseler insbesondere in den letzten 20 Jahren von einem normalen Handwerksbetrieb zu einem Hidden Champion entwickelt“, sagt Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender der INDUS-Gruppe.Mit den Positionier- und Teilgeräten von Peiseler ist eine Präzision von bis zu einer Winkelsekunde möglich, das entspricht dem 3600sten Teil eines Grades. Die Kunden kommen aus dem Maschinenbau, aber auch aus dem Luxus-Uhren-Bereich oder dem Motorenbau der Formel 1. Auch Hersteller im medizinischen Bereich, etwa von Implantaten und Zahnspangen, fertigen mit Teilgeräten von Peiseler. „Die Gründe für den Erfolg liegen vor allem im technologischen Vorsprung“, sagt Dr. Benedict Korischem. „Für die Innovationen sorgt unsere eigene Entwicklungsabteilung. Unseren Nachwuchs in technischen und kaufmännischen Berufen bilden wir selbst aus. Sie bekommen unser besonderes ‚Peiseler-Gen‘ von Anfang an vermittelt.“

Über die INDUS Holding AG:

Die 1989 gegründete INDUS Holding AG mit Sitz in Bergisch Gladbach ist eine mittelständische Beteiligungsgesellschaft, die sich auf die langfristige Entwicklung ihrer Portfoliounternehmen konzentriert. Der Branchenfokus umfasst Bau & Infrastruktur, Fahrzeugtechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Medizin & Gesundheitstechnik sowie Metalltechnik. Als führender Spezialist für nachhaltige Unternehmensentwicklung legt INDUS großen Wert auf die operative Eigenverantwortung der aktuell 46 Beteiligungen. Seit 1995 ist die Mittelstandsholding im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet (DE0006200108) und erwirtschaftete 2018 einen Umsatz von rund 1,7 Mrd. Euro.