indus-logo English

Ad-hoc-Mitteilung nach MAR Art. 17

Wesentlicher Ergebnisbeitrag durch Veräußerung einer Minderheitsbeteiligung an den Mehrheitsgesellschafter

Bergisch Gladbach, 23. Juli 2019 – Eine Konzerngesellschaft der INDUS Holding AG im Segment Fahrzeugtechnik hat am 23. Juli 2019 eine Grundsatzvereinbarung über den Verkauf ihrer Minderheitsbeteiligung in Höhe von 49% an den langjährigen Mehrheitsgesellschafter geschlossen. Die Grundsatzvereinbarung steht noch unter Vorbehalt der finalen Ausgestaltung des Kaufvertrags und der Zustimmung des Konzernvorstands des Erwerbers.

Der Vollzug der Transaktion soll im Verlauf des dritten Quartals 2019 stattfinden. Durch die Transaktion und Veräußerung der nach der Equity-Methode bilanzierten Anteile wird dem INDUS-Konzern Liquidität in Höhe von rund 27,5 Mio. Euro zufließen. Der operative Ergebnisbeitrag (EBIT) im Segment Fahrzeugtechnik wird rund 16,5 Mio. Euro betragen. Die Zusammensetzung des EBIT entspricht dabei der Darstellung auf Seite 10 des Zwischenberichts Q1 2019 der INDUS Holding AG. Der Beitrag zum Ergebnis nach Steuern beträgt rund 16,2 Mio. Euro.